Yooflirt ist eine der beliebtesten Flirtbörsen in Deutschland, die seit dem Jahr 2013 präsent ist; hier steht das Flirten und Kennenlernen netter Leute im Vordergrund. Auch Casual Dating, das heißt ein Seitensprung oder eine Affäre, ist dank yooflirt.com problemlos möglich. Solche Casual Dating Börsen dienen also nicht dazu, den Partner fürs Leben zu finden, sondern vielmehr ein erotisches Abenteuer zu erleben. Yooflirt.com hat bereits zwei Venus Awards eingesammelt; wo die Vor- und Nachteile dieses Anbieters liegen, soll nachfolgender Artikel beschreiben.

–> YooFlirt ausprobieren

Schon der erste Eindruck ist sehr gut!

Yooflirt überzeugt bereits, wenn man die Seite das erste Mal betritt. Diese ist sehr übersichtlich aufgebaut, so dass man sich auch als Internet-Laie schnell zurechtfindet. Die Anmeldung beim Onlineshop ist kostenlos; ein Schnupperabo hingegen kann man bereits zum günstigen Preis von nur 2,99 Euro abschließen. Dieses erlaubt dem Nutzer, Yooflirt für 21 Tage kostenfrei auszuprobieren. Wer sich schließlich für eine 12-monatige Mitgliedschaft entscheidet, zahlt einen monatlichen Beitrag in Höhe von 19,95 Euro monatlich. Bezahlen kann man diesen Beitrag ausschließlich per Lastschrift beziehungsweise Bankeinzug, andere Zahlungsmöglichkeiten werden leider nicht angeboten.

 

YooFlirt_Girls

Registrierung, Anmeldung und Nutzung

Wie bei jedem anderen Datingportal, muss man sich auch bei Yooflirt zunächst als Nutzer registrieren. Hat man dies erfolgreich erledigt, kann man sich bereits beschränkt die Profile anderer Nutzer ansehen und auch ein eigenes Profil samt Foto anlegen sowie Nachrichten erhalten. Um jedoch mit diesen in Kontakt zu treten, muss man sich für eine Mitgliedschaft entscheiden. In diesem Fall ist es auch möglich, die Livecams zu nutzen und mit den Camgirls in Kontakt zu treten. Wissen sollte man natürlich, dass es sich hier um Angestellte handelt, die kein wirkliches Interesse an einem realen Treffen haben. Für einen netten Plausch zwischendurch aber bietet sich Yooflirt durchaus an. Wird die Mitgliedschaft nicht rechtzeitig gekündigt, verlängert diese sich automatisch um einen Monat beziehungsweise um die zuvor gebuchte Laufzeit. Eine Kündigung muss zwingend schriftlich erfolgen, diese muss bis zu 14 Tage vor dem Vertragsende erfolgen. Je nachdem, für welches Abo man sich entscheidet, hat man ein bestimmtes Kontingent an Nachrichten, die verschickt werden können (pro Monat kann man 30 Nachrichten versenden). Ist dieser Vorrat erschöpft, muss man sich sogenannte Coins kaufen; eine Nachricht kostet 99 Coins. Für einen Betrag in Höhe von zwölf Euro kann man 1.200 Coins erwerben und damit zwölf Nachrichten versenden.

Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist mit einem Anteil von etwa 60 Prozent an Männern auf diesem Portal recht ausgeglichen und auch Kontakte sind recht schnell geknüpft.

Yooflirt_Userbilder
Bilder von YooFlirt Mitgliedern

YooFlirt Kosten

Es gibt ein Kennenlernangebot, mit dem man YooFlirt 21 Tage für 2,99€ austesten kann (inkl. 10 Nachrichten). Anschließend kann man ein 12monatiges Abo für 19,95€ monatlich (inkl. insg. 360 Nachrichten), ein 6monatiges Abo für 24,95€ monatlich (inkl. insg. 180 Nachrichten) oder ein 1monatiges Abo für 29,95€ abschließen (inkl. 30 Nachrichten).

Zusätzlich kann man sich Prepaid-Guthaben (Coins) kaufen (z.B. 1.000 Coins für 12€), falls man z.B. mehr Nachrichten versenden möchte.

YooFlirt Gutschein

Wenn du über folgenden Link klickst ist dort bereits der Vorteilscode „CD4YF“ bei der Anmeldung hinterlegt und du erhältst 250 Coins geschenkt.

–> 250 Coins kostenlos für YooFlirt

YooFlirt Test Fazit

Einer der wesentlichen Vorteile von Yooflirt ist, dass es so gut wie keine Fake Profile gibt. Hier muss man also keine Angst haben, von einem Mann angeschrieben zu werden, der sich als Frau ausgibt. Auch die recht günstigen Preise sprechen für yooflirt.com. Zudem ist das gesamte Portal verschlüsselt, so dass man sich keine Gedanken darüber machen muss, dass die Daten in die falschen Hände gelangen. Hinter yooflirt.com versteckt sich der Erotik-Gigant FunDorado, der auch aus dem Fernsehen bekannt ist. Nachteilig ist sicher, dass die heißen Girls, die man auf der Seite zuhauf findet, für Ihre Dienste bezahlt werden. Immerhin die Hälfte aller angemeldeten Frauen sind fest angestellte Mitarbeiter von Yooflirt; wer sich als Mann bei dieser Datingseite anmeldet, muss am Tag mit mindestens zwei Anfragen von diesen Frauen rechnen. Antwortet man auf diese, ist das bestehende Guthaben recht schnell ausgebraucht. So ist zwar gewährleistet, dass man auf seine Anfragen mit Sicherheit eine Antwort erhält, reale Treffen mit diesen Girls sind aber auszuschließen. Die auf der Seite präsentierten Girls kommen größtenteils aus Deutschland und nicht wie auf anderen Seiten aus Osteuropa. Auch offenherzige Bilder findet man auf Yooflirt zuhauf; ideal für lange und einsame Abende zu Hause. Alles in allem ist yooflirt.com eher eine Datingseite, die sich an zahlungswillige Männer wendet, die schnell Flirtkontakte suchen. Auch nackte Tatsachen sind bei Yooflirt keine Seltenheit!

–> Hier geht es zu YooFlirt.com

Bildquelle: www.yooflirt.com

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Benutzerfreundlichkeit
95 %
Größe des Erotik-Angebots
80 %
Qualität des Erotik-Angebots
95 %
Seriosität des Anbieters
99 %
Vorheriger ArtikelGutscheine für Erotikportale
Nächster ArtikelDating Seiten – sein Glück online finden
Verführercoach
Hey! Ich bin Sebastian - ich habe 8 Jahre als Flirtcoach gearbeitet und bin in dieser Zeit viel durch die Welt gereist. Mit dem Verführercode gebe ich dir das entsprechende Werkzeug in die Hand, damit du beim anderen Geschlecht erfolgreich wirst.

HINTERLASSE EINE ANTWORT