Das Portal sexpartnerclub.de bzw. sexpartnerclub.net bietet für Männer, Frauen sowie Paare die Möglichkeit spezielle sexuelle Abenteuer oder auch One-Night-Stands zu suchen. Laut eigenen Angaben verfügt das Portal über 3,5 Millionen Mitglieder; die Zielgruppe ist ganz klar definiert: Vorwiegend handelt es sich um an Sex interessierte Erwachsene, welche natürlich auf der Suche nach Personen sind, welche die gleiche sexuelle Einstellung teilen. Wie bei allen Portalen überwiegt natürlich der männliche Anteil. Während der Sexpartnerclub für Männer kostenpflichtig ist, erfreuen sich die Damen über einen kostenlosen Zugang.

–> Sexpartnerclub ausprobieren

Kein großer Aufwand

Die Anmeldung, die unter sexpartnerclub.de oder sexpartnerclub.net erfolgen kann, funktioniert unkompliziert und schnell. In unserem Test waren gerade einmal zwei Schritte notwendig. Auf der Startseite des Portals müssen die persönlichen Daten wie Geschlecht, E-Mail, Passwort und Benutzername eingegeben werden. Nachdem die E-Mail Adresse vom User bestätigt wurde, muss dieser im zweiten Schritt das Geburtsdatum sowie die Postleitzahl angeben. Danach erfolgt das Ausfüllen der Suchkriterien, wobei das Alter der gesuchten Personen im Vordergrund steht. Danach hat der User die Möglichkeit sein Profil auszufüllen. Ein Tipp: Damit nicht zahlreiche E-Mails im Posteingang von professionellen Animateuren eintreffen, sollte in den Einstellungen das Häkchen bei E-Mail-Benachrichtigungen verschwinden. Nach wenigen Minuten haben wir bereits zwei Mails erhalten – und das, noch bevor wir unser Profil vollständig ausgefüllt haben.

Sexpartnerclub.de besticht vor allem durch seine benutzerfreundliche Oberfläche. Die Menüführung ist übersichtlich; schlussendlich findet der User alles, was er sucht. Probleme könnte es nur dann geben, wenn man sein eigenes Profil bearbeiten möchte. Jenes findet man – sofern man nicht weiß, wo man suchen soll – relativ schwer. Die Seite überzeugt in ihrer Bedienung, in ihrer Optik, wirkt nicht zu bunt und überzeugt mit einem angenehmen Farbenspiel.

Für Frauen kostenlos

Bereits auf der Startseite erhält der User Partnervorschläge. Tatsächlich haben wir in unserem Test auch die Profilbesucher aufgelistet bekommen. Ein Feature, das uns begeistert hat. Schlussendlich sind derartige Zusatzleistungen oftmals kostenpflichtig; hier scheinen sie jedoch zum Standard-Repertoire zu gehören. Dennoch sollte man auf dem Boden bleiben. Sehr viele Funktionen gibt es auf sexpartnerclub.net bzw. sexpartnerclub.de nicht. Der eigene Profilbereich und die Suchfunktion sind primär die wichtigsten Eckpfeiler des Portals. Wer etwas Abwechslung möchte, kann sich die Zeit mit „Live Flirts“ vertreiben. Die „Live Flirts“ sowie die Galerien der Mitglieder müssen aber mittels „Coins“ bezahlt werden; die Mitgliedsgebühr reicht in diesem Fall nicht aus.

Apropos Mitgliedsgebühr – Frauen, die sich auf sexpartnerclub.de registrieren, erhalten eine vollkommen kostenlose Mitgliedschaft. Einzige Ausnahme: Frauen, die auf sexpartnerclub.de registriert sind und im weiteren Verlauf Frauen suchen. Das soll die Tatsache vermeiden, dass sich Männer fälschlicherweise als Frauen ausgeben und sodann die Vorteile der kostenlosen Mitgliedschaft nutzen.

Jedoch steht die kostenlose Mitgliedschaft auch der Männerwelt zur Verfügung. Der Test hat gezeigt, dass man ohne Premium-Mitgliedschaft nicht nur alle Bilder der Mitglieder einsehen kann, sondern mitunter auch die Schnellsuche verwenden darf bzw. auch Küsse versendet sowie empfangen werden können. Ebenfalls können alle Nachrichten, die im Posteingang eingehen, ohne Einschränkungen gelesen werden. Der einzige Nachteil: Mit der kostenlosen Mitgliedschaft ist eine Beantwortung nicht möglich. Wer zurückschreiben möchte, muss sich für die Premium-Mitgliedschaft anmelden. Dabei wird vorwiegend in eine Silber- sowie Gold-Mitgliedschaft unterschieden; mit „Coins“ können zusätzliche Einzelaktionen gekauft bzw. freigeschalten werden. Bei der Silber-Mitgliedschaft hat der User einen unbegrenzten Zugriff auf jegliche Kontaktmöglichkeiten. Des Weiteren steht die erweiterte Suche zur Verfügung; als kleinen Bonus erhält der Kunde 50 kostenlose Coins. Die Gold-Mitgliedschaft bietet dieselben Features; jedoch erhält das Mitglied eine Kontakt-Garantie. Wer leer ausgeht, bekommt sein Geld zurück.

Sexpartnerclub Kosten

Frauen müssen keine Gebühren zahlen um alle Dienste zu nutzen (es sei denn sie suchen selbst nach Frauen). Männer zahlen folgende Gebühren:

  • 30 Tage für 29,90€
  • 90 Tage für 49,90€ (also 16,63€ für 30 Tage)
  • 180 Tage für 89,90€ (also 14,98€ für 30 Tage)

Für 10 Euro zusätzlich kann man jeweils eine Gold-Mitgliedschaft abschließen, wodurch man in den Suchergebnissen besser gelistet wird und man 100 Coins gratis erhält, welche man für Live-Flirts (Cams) einsetzen kann.

Sexpartnerclub Test Fazit

Der Test hat gezeigt, dass schon nach kurzer Zeit weibliche Animateure E-Mails verfassen, sodass die Männer zu einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft verleitet werden. Schlussendlich ist im Rahmen der kostenlosen Mitgliedschaft alles möglich – nur nicht das Antworten auf eingehende E-Mails. Schon nach wenigen Minuten haben wir zwei Benachrichtigungen erhalten; nach rund 30 Minuten waren es über 10 Nachrichten von Damen. Von gesendeten Küssen reden wir erst gar nicht. Warum wir nicht von einem unglaublichen Glück ausgehen und hier die Meinung vertreten, dass ein Verleiten zu einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft im Vordergrund steht? Unser Profil war zu 80 Prozent unausgefüllt. Bei einem Verhältnis von 70 Prozent Männern und 30 Prozent Frauen, gehen wir doch davon aus, dass die Damenwelt vorwiegend Männer mit ausgefüllten Profilen (und Profilbild!) anschreibt als „Frischfleisch“, das keine Informationen über sich preisgegeben hat.

Die Datenbank von sexpartnerclub.de überzeugt aber dennoch. Vor allem die Altersgruppen sind bunt gemischt. Während bei vielen anderen derartigen Anbietern das Altersspektrum bei Mitte 20 liegt, sind bei sexpartnerclub.de alle Altersgruppen zwischen 18 und 60 Jahren vertreten. Ein weiterer Vorteil: Die Mitglieder stammen fast allesamt aus Deutschland und sind recht gleichmäßig im ganzen Bundesgebiet vertreten. Auf sexpartnerclub.de kann man übrigens sicher sein, keine Fake-Profile zu finden. Die Mitglieder und Bilder werden redaktionell geprüft.

–> Hier geht es zu Sexpartnerclub.de

Bildquelle: www.sexpartnerclub.de

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Benutzerfreundlichkeit
90 %
Anzahl der Partner
91 %
Qualität der Partner
75 %
Seriosität des Anbieters
85 %
Vorheriger ArtikelErotik1 Testbericht
Nächster ArtikelFlirtfair – der große Testbericht
Verführercoach
Hey! Ich bin Sebastian - ich habe 8 Jahre als Flirtcoach gearbeitet und bin in dieser Zeit viel durch die Welt gereist. Mit dem Verführercode gebe ich dir das entsprechende Werkzeug in die Hand, damit du beim anderen Geschlecht erfolgreich wirst.

HINTERLASSE EINE ANTWORT